Manifestieren mit Methode


Die meisten Menschen konzentrieren sich beim Manifestieren auf das Visualisieren. Wir alle kennen die Vision Boards oder andere Tipps & Tricks, die vielversprechend alles innerhalb kürzester Zeit vor die Tür liefern sollen.

Dabei übersehen wir jedoch eines - es gibt keine Abkürzung für die Innere Arbeit. Und es ist genau dort, wo das planbare(re) und praktische Manifestieren ansetzt: im Unterbewusstsein. Das ist Healing. Die Auseinandersetzung mit den eigenen Denk- und Handelsmustern, sowie den prägenden Erinnerungen.

Deshalb verknüpft die Journaling-Methode bei The Journal of a Healer das Visualisieren mit dem Healing. Das bedeutet, dass du sowohl die Identitätsarbeit lernen wirst, als auch den Umgang mit prägenden Erinnerungen und Emotionen.

Diese Methode verknüpft Ansätze aus der Psychologie, Neuroplastizität, mit dem kreativ-intuitiven Teil, wie er beispielsweise in der Flow-Theorie vorzufinden ist.

Die Journaling-Methode ist exklusiv zugänglich im Journaling-Membership The Atelier.


Im Folgenden findest du eine Übersicht über die Kapitel der Journaling-Methode. Die Kapitel bestehen aus Audios, Videos, Texten, sowie Journaling-Übungen.

______________


Visualisieren

Wer bist du, wenn du niemand sein musst?
Wenn alles möglich ist, wie ist es dann?


Hier setzt die Identitätsarbeit an.

Deine einzigartigen Inneren Farben zu definieren gibt dir Klarheit über deine Essenz und deine Ziele. Du erkennst, welchen Erwartungen im Aussen du dich (unbemerkt) angepasst hast und was bleibt, wenn diese abfallen.


Du erkennst deine eigene Definition von Erfolg und dessen, wie dein Alltag aussehen kann, wenn du dir selbst die Erlaubnis aussprichst, in Möglichkeiten zu denken.


Stichworte: Future-Self, dein reiches Ich, Soul Moments, Fülle, Freude

Healing

Warum denkst du, was du denkst?
Was möchtest du denken?


Hier erkennst du, welche prägende Erinnerungen dir was genau über Themen wie beispielsweise Liebe, Beziehungen, Erfolg & Anerkennung beigebracht haben.


Lange Zeit dachte man, dass sich das eingeprägte Wissen nicht mehr verändern lässt. Die Neuroplastizität beweist andere Ergebnisse: Du kannst von deiner Vergangenheit loslassen und neue Gedankenmuster kreieren.

Hier lernst du, prägender Erinnerungen zu erkennen und loszulassen, um dann mit Intention neue Gedankenmuster zu kreieren, die zielführend sind und dich deiner Definition von Erfolg näher bringen.


Stichworte: Self-Healing, Arbeit und Umgang mit Emotionen, Psychosomatik, Intuition, Selbstvertrauen, Selbstwert.

Wie beginnt Manifestieren?


Beim Manifestieren ist es zunächst egal, ob es um ein Paar Schuhe, die neue Wohnung, Freundschaften oder eine neue bzw. weitere Einnahmequelle geht. Das Prinzip wird stets das gleiche bleiben: eine Mischung aus dem Vertrauen in die eigene Intuition gebündelt mit der mitwirkenden Inneren Arbeit, die Denkmuster auflöst.

Das Leben gestaltet sich Entscheidung für Entscheidung -

Es ist die logische Konsequenz, dass sich deine eigene Definition von einem erfüllten und erfolgreichen Leben manifestierst, sobald du deine eigenen, einzigartigen Inneren Farben in jeder Entscheidung vom Vorschein bringen lässt.

Viel beginnt in jenem Moment, in welchem du dich und dein Wohlbefinden priorisierst, es wagst, neue Wege zu gehen und deinen Träumen und Zielen Platz in deinem Alltag zu geben.

Viel beginnt sich zu bewegen, sobald du eine starke Selbstkenntnis und Selbstsicherheit an den Tag legen kannst und voller Zuversicht für dich eintreten kannst.

Das sind meine einzigartigen Inneren Farben.
Und ich teile sie, auf meiner eigenen Leinwand des Lebens.

Denn Manifestieren in der Rohform ist eine Idee, die für andere greifbar und erkennbar werden darf. Warum also sollte die Idee deiner eigene Ziele nicht zu verwirklichen sein? Sieh dich um. Alles war einst eine Idee. Eine, der jemand mit ausreichend Neugierde, Durchhaltevermögen und Vertrauen nachgegangen ist.

Lerne Journaling mit der Methode von The Journal of a Healer. Und manifestiere deine eigene Definition von einem erfüllten und erfolgreichen Leben.


Manifestieren lernen mit der Journaling-Methode von The Journal of a Healer

Lebenslanger Zugang

Manifestieren, wie in der Musik.

Mit 13 Jahren schrieb ich meinen ersten Song an der Gitarre. Ich hörte die Melodie am Stuttgarter Hauptbahnhof, wiederholte sie während der gesamten U-Bahn Fahrt nach Hause und hatte dann den Song innerhalb weniger Minuten geschrieben.

Das wiederholte ich tausende Male. Ich höre einen gesamten Song, eine Zeile, oder ein Wort und komponiere innerhalb weniger Minuten. Die Songs brachten mich auf TEDx Bühnen, ins Europaparlament, liessen mich den Welcome To Europe Songcontest gewinnen und wurden allein 2022 über 18 000 Mal in 64 Ländern gehört.

Später bemerkte ich, dass ich es beim Schreiben genau so vorging. Ich höre den Rhythmus der Worte, bevor ich den Inhalt des Satzes kenne. Mein zweites Buch The Healing Journals habe ich komplett auf englisch durch das Hören geschrieben.

Als ich Mitte zwanzig das erste Mal vom "Manifestieren" hörte, konnte ich wenig damit anfangen. Mehr und mehr verstand ich, dass ich das Gleiche, was ich beim Komponieren und Schreiben tat, auf jeden anderen Lebensbereich anwenden kann.

Doch ein Baustein fehlte mir noch - Healing. Die Innere Arbeit. Das Reflektieren in tiefer Ebene über eigene Denkmuster und prägende Erinnerungen. Diese sind der "Lärm" der uns daran hindert, aufmerksam zuzuhören und zu gestalten.

In einer eigenen Methode im Journaling verband ich den kreativen/intuitiven Teil mit dem analytischen und heilenden Teil. Daraufhin begann sich alles zu bewegen und ich manifestierte rasch.

Diese Methode ist nun die Basis von The Journal of a Healer. Du lernst sie hier im Journaling-Membership The Atelier.